Hier findet ihr unser Variete und Musikprogramm

Freitag 07.06.2019

Nach dem Varieteprogramm

Wakkamole07.6.2019, 23:00

„We are a collective of musicians grew up by the Jam session at Club Habibi Diez. We play all this funky stuff you will dance with and shake around.”
Die Band Wakkamole versteht sich als Musikerkollektiv welches durch ihre Songs und Leidenschaft die entstehenden Energien in einer einzigartigen Show auf Alle überträgt, die sich von tanzbaren Rhythmen gepaart mit eingängigen Melodien hinreißen lassen; während die Grenzen zwischen Bühne und Tanzfläche zu einer einzigen großen Party verschwimmen:


Musikprogramm Samstag 08.06.2019


Berlin Boom Orchestra08.6.2019, 22:30

Berlin Boom Orchestra steht für urbanen Reggae jenseits des gängigen Klischees vom tiefenentspannten Feel-Good-Gedudel. Direkt aus den dreckigen Clubs der Hauptstadt trifft Mittelfinger-Attitüde auf Lovers Rock, Pro-Homo auf knallharten Dancehall, beißende Kritik auf verkifften Dub und karibische Vibes auf Berliner Schnauze. Berlin Boom Orchestra sind Reggae Punks.

Mit ihrem dritten Album “Kopf, Stein, Pflaster
und einem fetten Bläsersatz macht die Band alle glücklich, die musikalische Ansprüche stellen. Die neunköpfige Band rund um Sänger & Rub-A-Dub MC Filou pflegt seit zehn Jahren einen rotzigen Ton, der das Fähnchen ganz und gar nicht in den Wind hängt, das Publikum aber trotzdem zum Einsteigen einlädt. “Wer haut dem Volk aufs Maul?” fragt die Band in Zeiten besorgter Anti-Bürger in Orient und Okzident und lädt zum anti-völkischen Volksfest. Eine kom- munikative Leistung, die entweder das Potential zum Movement-Soundtrack hat, oder die Band auf den Scheiterhaufen bringen wird. Vielleicht auch beides.

Stay Focused08.6.2019, 13:00

Stay Focused sind wie eine gute Pizza! Teig und Soße sind immer dieselben, aber jeder kann seinen Lieblingsbelag selbst aussuchen.
Verfügbare Zutaten: Alternative, Melodic Punk, Emo, Post-Hardcore, Alternative Metal, Post-Rock, Indie Rock.

M.I.N.D08.6.2019, 14:00

Der rote Faden in ihrer Musik ist: ehrlicher handgemachter Rock mit Emotion und Melodie, dazu Texte mit Verstand und Seele (halt Mind 🙂 Zu den verschiedenartigen Stimmungen kommen dann auch sehr unterschiedlich klingende Songs heraus. Mal kräftig, mal Ballade – dynamisch und authentisch. Kaum zu schaffen, hier nicht mit zu wippen oder abtanzen zu wollen.

Cruel Division08.6.2019, 15:00

Laut, Brachial und Metallisch, das sind Cruel Division.
Hinter dem Namen steht eine 2015 gegründete 5-köpfige Metallic Hardcore Band aus Limburg.
Inspiriert von Crust und Black Metal kreiert die Band einen wuchtigen Sound zwischen sludgigem Groove, Raserei und Atmosphäre.
Neben persönlichen Zerwürfnissen, werden in den Texten Gesellschaftskritik, Politik und Psyche behandelt.

Paris08.6.2019, 16:00

In diesem Jahr freuen wir uns die Kalkwerkurgesteine Paris wieder auf der Bühne zu haben. Wir freuen uns auf Paris. Paris freut sich auf Euch.

Strictly Mint08.6.2019, 17:00

STRICTLY MINT versammeln neben eigenen Songs ausgewählte vintage Klassiker wie „I Put A Spell On You“, „Ain’t No Sunshine“, „Whatever Lola Wants“ oder eben „Don’t Let Me Be Misunderstood“. Um eins ganz sicher nicht zu suchen, eine Kopie. Hier kokettiert nichts mit den blueprints, aber mit den ungeahnten Möglichkeiten, große Songs umzukrempeln. Ein ums andere Mal fällt die frisch wie zugleich Patina behaftete Soundfarbe auf. Die dem Projekt samt Yvis präsent wohliger Stimmlagen eine nachhaltige Grundierung gibt. Beim Interpretieren wie bei den eigenen Originalen, die je eigene Symbiosen eingehen.

Kaocide08.6.2019, 18:00

Die Band wurde 2009 auf dem Dachboden der Großmutter eines Bandenmitgliedes gegründet. Bei Kaffee und Kuchen wurde dabei der Grundstein für drei EPs, mehrere Musikvideo-Produktionen und eine Vielzahl an Auftritten mit Szene-Größen wie „Caliban“, „As They Burn“ und „Born from Pain“ gelegt. Im Jahr 2019 feiert die Band nicht nur 10-jähriges Bestehen, sondern auch die Veröffentlichung der dritten EP “Colorblind!”. Kommt vorbei!

Boiler08.6.2019, 19:00

Boiler sind wieder am Start und dies im ganz wörtlichen Sinn. Nachdem in 2018 eine Umbesetzung erfolgt ist, ist die Band wieder in der Spur und geht gestärkt aus diesem Umbruch hervor. Boiler zeigt sich nicht in neuem Gewand, sondern in einem besseren!!
Es wird wieder herzhaft und humorvoll gerockt, viel gute Laune breitet sich aus, Songs werden neu interpretiert. 2019 wird ein super Jahr. Boiler freut sich auf´s Kalk und Euch! Hellyeah!

Bloodspot08.6.2019, 20:00

Man darf davon ausgehen, dass eine Band, die über 12 Jahre hinweg im Underground aktiv ist, ihre Musik mit absoluter Hingabe lebt. Der Weg aus der Provinz auf nationale und internationale Bühnen, durch hunderte kleiner und dreckiger Clubs, ist für die Band ein Weg, der stets mit harter und intensiver Arbeit verbunden ist. Unnötiger Schnick Schnack, Szene und Image waren dabei schon immer weitestgehend unbedeutend. Brutalität, Groove, Abgrund und Liebe dagegen absolut maßgeblich.


Musikprogramm Sonntag 09.06.2019


Girl Police08.6.2019, 21:00

Electroclash für skinny minnies! DiscoPogo für Punks in Pumps! Als Elektro Duo bringen GirlPolice einen Mix aus 80s SynthiePop und Darkwave Rock’n Roll!

Che Sudaka09.6.2019, 22:30

Die kolumbianisch-argentinische Band Che Sudaka wurde im Jahr 2002 in der mediterranen Hafenstadt
Barcelona gegründet und ist seither ohne Unterbrechung rund um den Globus auf Tour. Ihr Sound ist
authentisch und wiedererkennbar, ein Mix aus lateinamerikanischer Folklore, jamaikanischen Rhythmen,
Punk-Attitüde und den elektronischen Spielzeugen eines Soundsystems. Vier Brüder, die mit Akkordeon,
akustischen und elektrischen Gitarren, Sampler und Drum-Computer sowie einer unerschöpflichen positiven
Energie die Zeit anhalten. Jedes Konzert ist eine schweißtreibende Fiesta im Hier und Jetzt, ein Moment der
Einheit und Gemeinsamkeit, Respekt und Liebe. Dafür steht Che Sudaka. Dafür wird die Band weltweit geliebt.

Die einstmals illegalen Immigranten in den Straßen Barcelona ́s wurden schon auf Festivals in
siebenundvierzig Ländern eingeladen und haben mittlerweile rund anderthalbtausend Konzerte auf allen fünf
Kontinenten gespielt. Ihre musikalischen Wurzeln finden die vier Südamerikaner neben ihrer eigenen cultura
popular in legendären Bands wie The Clash, Mano Negra oder Los Fabulosos Cadillacs. Inhaltliche
Bezugspunkte finden sich zu bekannten lateinamerikanischen Liedermachern, allen voran Facundo Cabral.

Der Titel ihres aktuellen Albums bringt, wie kaum ein anderer, die Essenz Che Sudaka ́s auf den Punkt:
„Almas Rebeldes“ (auf deutsch: Rebellische Seelen). Mit 15 großartigen Tracks und vielen Gästen, darunter
Manu Chao, El Gran Silencio, Dr.Ring Ding, Jupiter & The Okwess, Amparo Sanchez oder Bnegao, bringt das
Album jede Party zum Kochen und regt gleichzeit zum Nachdenken über den Zustand der Welt und unser
menschliches Wesen an. Die Band verbindet überbordende Energie auf der Bühne mit tiefgründigen sozial-
und selbstkritischen Texten, ihr Motto ist „Bailar pensando!“ („Tanzen und denken“). Che Sudaka ist damit
zum Aushängeschild einer neuen Lebenseinstellung und kulturellen Gegenbewegung gewachsen, zum
Bindeglied einer global vernetzten Familie.

Che Sudaka ist eine Band mit Mission, eine Band die sich als Medium für das kollektive Bewusstsein begreift.
Musik wird zur Waffe in einem gewaltfreien Kampf für eine solidarische Gesellschaft. Musik ist das Mittel zum
Zweck, die universell verständliche Sprache für ihre Botschaften. Siebzehn Jahre Che Sudaka sind siebzehn
Jahre einer konstanten (R)evolution der Gedanken und Gefühle, einer positiven und kollektiven Energie, einer
globalen Bewegung, der sich immer mehr „Almas Rebeldes“ anschließen!

Far Beneath09.6.2019, 13:00

Mit rohen Riffs, knarzigem Bass und treibenden Drums verbinden Far Beneath verträumten Sound mit grooviger Härte. Seit drei Jahren spielen die vier Jungs in dieser Konstellation mit dem Grunge Sound der Neunziger, Punk, Pop und Core. Kommt vorbei und schwelgt mit ihnen in fröhlicher Melancholie!

Raemones09.6.2019, 14:00

Hey Ho Let’s Go!
Das sind die Raemones, die Ramones Tribute-Band aus dem Kalkwerk. Mit ihrer schweißtreibenden Liveshow nehmen sie euch mit auf eine Zeitreise in die Blütezeit des NY-Punk der 70er Jahre. Damals als Joey, Dee Dee, Johnny und Tommy Ramone das CBGB’s, das Rainbow und die Offenbacher Stadthalle zum kochen brachten.

Battle X09.6.2019, 15:00

Nach Jahren voller grenzgefährlicher Jagdeinsätze auf hart umkämpften Bühnen sind Battle X wieder in der Heimat – kampfbereit in aussichtsloser Mission! Was von außen einem Selbstmordkommando kritischstem Ausmaßes gleicht, ist von innen eine von leidenschaftlichem Herzblut, eiskalter Präzision, grenzdebiler Durchschlagskraft und gnadenloser Druckentfaltung angetriebene, kontrollierte Explosion feinster Thrash-Influenzen, der keine Feindmacht stand hält – maximaler Schaden garantiert.

Eves Temptation09.6.2019, 16:00

Da sind sie wieder… die drei von Eve´s Temptation. Oli, Raphael und Judith sind minimalistische Musikmacher, die ihrem Sound stets treu bleiben. Gitarre, Cajon und Gesang – manchmal braucht es nicht mehr als das, um durchs Ohr direkt ins Herz oder in die Füße zu gehen.
Mitsingen, Mitwippen, Mitchillen – alles ausdrücklich erwünscht!

Indicate09.6.2019, 17:00

Gerade mal zwei Jahre ist es her, dass sich vier Musiker zusammengefunden haben um ihre unterschiedlichen musikalischen Backgrounds zu einer Mischung aus Alternativ- und Stoner-Rock zu verschmelzen. Die Lyrics stammen vorwiegend aus der Feder der bandeigenen Queen und Sängerin Corina, die ihre Mannen Stephan, Jan und Christian stets dazu animiert, ihre Texte mit eingängigen Riffs und einem treibenden Fundament zu unterlegen. Indicate rocks!

PolyOne&Ernst Zwo09.6.2019, 18:00

Texte fernab von Kopien, gesellschaftskritisch und authentisch. Stets geradeaus, mit Druck und Dynamik, hart aber herzlich. Nachdem sich PolyOne & Ernst Zwo 2017 wiedervereinten, entstand das im Mai 2019 erscheinende Soloalbum “Der Ernstgeborene”, welches gleichzeitig das Debutalbum von Ernst Zwo darstellt.
Durch viele Jahre Erfahrung begeistern sie die Massen mit ihrer einzigartigen Performance und wissen genau, was das Publikum braucht.

Deceiver09.6.2019, 19:00

Harte, melodisch verspielte Gitarren. Der charakteristische, kraftvolle Gesang und energiegeladene Drum-Grooves. Das alles erinnert an die wilden Zeiten der 80er Jahre, in denen Metal die Welt eroberte.
Und genau dort setzen die Jungs von Deceiver an!

In Zeiten von Auto-Tune und Konserveninstrumenten liefert das Quintett die rifforientierte Härte der 80er mit all den Ecken und Kanten, die heutzutage leider nur viel zu gerne glattgebügelt werden!

4 Zimmer Küche Bad09.6.2019, 20:00

4 Zimmer Küche Bad stehen für eine energiegeladene Mischung aus Indie, Rock, Pop und Punk mit deutschen sozialkritischen Texten. Dabei geben sich Singalong-Refrains und tanzbare Rhythmen die Klinke in die Hand. Die Limburger Rock WG besteht seit Anfang 2017 und hat in kürzester Zeit die Herzen der Fans erobert. Trotz junger Bandgeschichte besteht die Band aus alten Hasen, die unter Umständen bekannt sein können aus Bands wie „Elfmorgen“, „Conmoto“, „Raketenklee“ oder „Red Flag“.

Strobocop09.6.2019, 21:00

Schneller Electro-Punk mit viel Bassgeballer, neuen Songs und Vorfreude auf das Kalk. 2017 erschien die erste Platte Futurismus Maximus über „endigital“ und viele Konzerte dazu. Viel Spaß!